Schlagwort-Archive: Karate

Karate Gürtel bei Wettkämpfen

Karate GürtelBei Wettkämpfen tragen die Sportler in der Regel jeweils einen roten und den blauen Gürtel. Die Farbe des Karate Gürtels lässt in diesem Fall jedoch keinen Schluss auf einen Kyu Grad des Kämpfenden zu und ist lediglich dazu geeignet, um die zwei Parteien zu kennzeichnen.

Eine neue Gürtelfarbe erfüllt den Schüler mit Stolz und insbesondere in der Unterstufe werden die Prüfungen zu dem Erreichen des nächsten Kyu im Abstand von ein paar Monaten erfolgen. Welche Grundkenntnisse für die jeweiligen Prüfungen benötigt werden, ist von Organisation zu Organisation verschieden. Je weiter ein Schüler fortschreitet, desto länger werden die Intervalle bis zum Erwerb des nächsten Gürtels andauern. Hierbei markiert der Erhalt jedes neuen Gürtels neben der Beherrschung definierter Techniken wie Kata und Kumiteformen ebenso eine ganz persönliche Entwicklung, einer Lebensphilosophie, welche auf die Perfektion des Charakters ausgerichtet ist.

Das Binden von einem Karate Gürtel

Das Binden des Karate Gürtels ist ebenfalls bedeutend. Mit einem richtig gebundenen Gürtel signalisiert der Schüler einem Lehrer, dass er zum Erlernen bereit ist. Es gibt verschiedene Techniken, die beim Binden des Gürtels benutzt werden. Deshalb empfiehlt es sich, in der Schule nachzufragen, auf welche Weise ein Gürtel gebunden werden soll. In der Schule kann man ebenfalls in Erfahrung bringen, an welchem Ort die Karate Ausrüstung, bestehend aus Jacke (Uwagi), Hose (Zubon) wie auch Gürtel (Obi) gekauft werden kann. Zu berücksichtigen ist, dass die Karate Gürtel möglichst nicht mit der Uniform gereinigt werden sollten, weil diese leicht durchfärben können.

Was jeder über Karate Gürtel wissen sollte

Der Karate Gürtel ist insbesondere für die Karate Schüler ein wichtiges Symbol des Sports. Die unterschiedlichen Farben des Karate Gürtels deuten auf einen Ausbildungsgrad des Schülers hin. Der Anfänger erhält zunächst den weißen Karate Gürtel. Mit jeder bestandenen Prüfung wird ein neuer Schüler Grad beziehungsweise Kyu Grad erreicht, der durch die andere Gürtelfarbe dargestellt wird. Nach einem 9. Kyu mit einem weißen Gürtel wechselt ein Schüler nach einem Erwerben der ersten Fertigkeiten zu dem 8. Kyu mit einem gelben Gürtel. Während der Lehrzeit bekommt der Schüler anschließend auf seinem Pfad bis zu dem 1. Kyu aufeinanderfolgend Gürtel in den Farben Orange, Grün, Blau und Braun, bis er schlussendlich den schwarzen Karate Gürtel bekommt, mit dessen Verleihung er von der Schülerklasse in die Meisterklasse überwechselt. Die Karate Gürtel der Farben Weiß, Gelb sowie Orange markieren die Unterstufe, während Grün und Blau die Mittelstufe beschreiben. Der braune Karate Gürtel ist zu guter Letzt Merkmal der Oberstufe. Auch innerhalb der Meisterklasse geht die Entwicklung permanent weiter und es gilt, insgesamt 10 Dan Stufen zu erreichen. Der Karate Gürtel wird jetzt allerdings nicht mehr verändert. Ab einem 1. Dan begleitet der schwarze Gürtel einen Sportler.