Archiv der Kategorie: Vertrieb

Der Hängeparker

Die Hängeparker sorgen dafür, dass die Fahrradständer hängend platziert werden. Das Fahrradfahren stellt schließlich ein sehr sehr beliebtes Hobby dar und dieses vereinigt Alt und Jung. Haben jedoch alle ein eigenes Fahrrad, dann wird auch das Zimmer für die Abstellmöglichkeiten rasch knapp. Die beliebten Hängeparker können hier bei Kellern oder Garagen einen großen Platzvorteil besorgen. Am Boden wird eine umfangreiche Fläche freigehalten und diese kann als Stauraum für Gartengeräte oder auch als Autostellplatz genutzt werden.

Eine gute Variantenvielfalt bei den Hängeparkern

Hinsichtlich der Form können sich die Hängeparker sehr unterscheiden. Es gibt dabei die schlichten Stahlhaken und es gibt auch noch die Pedalhaken oder die Bügel mit der Aufhängungsvorrichtung. Alle haben dabei die Gemeinsamkeit, dass die Radständer die Decke oder die Wand als zusätzlichen Stauraum verwenden und somit sind sie sehr beliebt. Wird für einzelne Fahrräder eine Umsetzung gesucht, dann gibt es die modernen Fahrradwandhalter. Am Rahmen wird hier das Fahrrad horizontal von zwei Haken leben. Das System von Einzel- und Reihenhängeparker greift ebenfalls auf die Haken zurück. Hier wird Platz für mehrere oder auch nur ein Bike geboten, welche am Vorderrad freischwingend vertikal aufgehängt werden. Bei dem Hängeparker gibt es hier einige Modelle, welche eingebaute Ösen und weitere Bügel bieten, damit der Diebstahlschutz optimal ist und damit es verlässlichen Halt gibt. Fast immer bestehen die Wandhalter aus dem feuerverzinkten strapazierfähigen Stahl und die Haken dabei sind mit Kunststoff ummantelt. Dies ist sehr wichtig, weil so an Felgen und Rahmen Kratzer abwendet werden. Über Dübel können die Modelle für die Wandmontage problemlos umgesetzt werden, doch es gibt auch noch die Hängeparker, welche noch einfacher aufgebaut werden können. Besondere Doppelparker sind verfügbar, welche zwischen Decke und Boden eingespannt werden und welche übereinander mit verstellbaren Bügeln Platz für zwei Bikes bieten. Die Hängeparker mit einer Liftfunktion sind besonders komfortabel bei der Nutzung. Diese Hängeparker erlauben eine kräfteschonende, unaufwändige Nutzung. Ebenerdig wird hier das Fahrrad in die Einrichtung eingelegt und anschließend dann mit dem Gasdruckfeder-System in hinauf gezogen. Dieser Vorgang geht, bis dann die vertikale Parkposition geschafft wurde.

Was ist bei dem Hängeparker zu berücksichtigen?

Es gibt unterschiedliche Hängeparker, egal ob exquisit oder simpel. Immer handelt es sich jedoch um die clevere Wahl, damit die Bikes raumsparend untergebracht werden können. Jeder kann die Fahrräder dann sicher und dennoch raumsparend aufheben und dies ist bei einigen Branchen sehr wichtig. Auch beim Verkauf können die Räder damit platzsparend aufbewahrt werden, damit diese auch nicht beeinträchtigt werden. Gerade bei engem Raum und für einen längeren Zeitraum ist wichtig, dass die Hängeparker eine sehr gute Alternative darstellen.

Ein Vertriebstraining ist für Mitarbeiter wichtig und sinnvoll

vertriebstrainingIn einem Unternehmen mit Vertrieb ist es sehr wichtig, dass der Vertrieb auch wirklich gut läuft und dort kompetente Fachkräfte arbeiten, die genau wissen, was sie machen. Aber selbst, wenn die Mitarbeiter sehr gut ausgebildet sind, es ist sicherlich nie schlecht, die Mitarbeiter noch weiter auszubilden, um den Vertrieb noch effizienter und produktiver zu machen. Mit einem Vertriebstraining können Sie Ihren Mitarbeiter noch eine gute Schulung geben, mit der sie sicherlich auch sehr zufrieden sein werden. Schließlich bietet ein Vertriebstraining nicht nur Vorteile für das Unternehmen und den Chef, sondern auch für die Mitarbeiter selbst, die am Vertriebstraining teilnehmen. Es entsteht so also eine Win-win-Situation.

Ein Vertriebstraining für Mitarbeiter ist sehr lehrreich

Fortbildungen und immer wieder auch Schulungen gehören zur heutigen Arbeitswelt genauso selbstverständlich dazu, wie eine Krankenversicherung zum Leben. Es gibt kaum noch Unternehmen, in denen es keine Fortbildungen für die Mitarbeiter und sogar für die Chefs gibt. Schließlich ist die heutige Welt so schnelllebig, dass immer neue Ansätze auch erlernt werden müssen, um sie für die Produktivität nutzen zu können. Ein Vertriebstraining für Vertriebsmitarbeiter und Führungskräfte gehört daher in gewissen Branchen auch selbstverständlich dazu. Und das ist auch gut so. Schließlich lernen die Mitarbeiter in einem Vertriebstraining sehr gut, welche Aspekte beim Vertrieb, der Kundengewinnung und der Kundenüberzeugung wichtig sind. Auch neueste Erkenntnisse in psychologischer Hinsicht werden dort oft behandelt, sodass das Vertriebstraining ganz neue Einblicke ermöglicht. Für Mitarbeiter, selbst, wenn sie ihre Arbeit sehr gut machen und schon lange dabei sind, kann ein Vertriebstraining daher immer wieder auf Neue sehr lehrreich sein.

Mitarbeiter profitieren vom Vertriebstraining

Nun mag der eine oder andere Beschäftigte im Vertrieb vielleicht denken, dass Schulungen zwar sinnvoll sind, aber man selbst so ein Vertriebstraining gar nicht benötigt. Das mag vielleicht sogar stimmen, wenn man wirklich schon alles weiß. Aber eigentlich heißt es ja, dass man nie ausgelernt hat und immer noch mehr dazulernen kann. Das ist natürlich auch für Mitarbeiter im Vertrieb so, genauso wie auch für Führungskräfte. Optimieren kann man schließlich fast immer auch das eigene Arbeitsverhalten. Zudem profitieren Mitarbeiter von solchen Fortbildungen in Sachen Vertrieb natürlich auch persönlich richtig. Denn desto qualifizierter Sie als Mitarbeiter sind, desto mehr können Sie verdienen und desto größer sind Ihre Möglichkeiten auf dem Arbeitsmarkt. Qualifikationen sind schließlich vor allem für Sie selbst sehr wichtig und nicht nur für Ihren Arbeitgeber.

Umsätze generieren und steigern mit einem Vertriebstraining leicht gemacht

Natürlich profitieren Mitarbeiter von einem Vertriebstraining. Aber auch das Unternehmen hat sehr viel davon. Denn wie gesagt, es ist eine Win-win-Situation für beide Seiten. So kann dank eines solchen Trainings der Vertrieb in allen Lagen verbessert werden. Umsätze lassen sich somit einfacher generieren und steigern. Und geht es dem betrieb gut, dann geht es am Ende auch den Mitarbeitern gut und es herrscht ein gutes Arbeitsklima. Und auch davon profitieren alle.